Donauinselfest

12 Mai

Donauinselfest

Rund drei Millionen Besucher feiern bei Europas größter Gratis-Party von 24. bis 26. Juni auf der Donauinsel. 2.000 Künstler bieten auf mehreren Bühnen Live-Musik: Pop, Rock, Schlager, Latin, Soul, Jazz, Blues, Hip Hop, Electronic, Hard Rock – der Vielfalt sind auf 18 Themeninseln keine Grenzen geboten.
Das riesige Open-Air-Spektakel wartet auch heuer mit international erfolgreichen Musikern vor der traumhaften Kulisse der Donau auf.Der Italiener Umberto Tozzi, bekannt durch “Ti Amo” und “Gloria” und erfolgreich mit 32 Millionen verkauften Tonträgern, gehört zu den Fixstartern. Auch Russkaja, die postmoderne Version russischer Folklore und Schrecken aller russischen Heimatvereine, ist dabei.

Gespannnt erwarten darf man den Auftritt der britischen Band Chikiniki, deren Stil als elektronischer Pop mit Einflüssen von Glam-Rock, Psychedelic und Progressive-Rock beschrieben wird. Tania Saedi, auch Sister Saedi genannt, ist Wienerin mit persischen Wurzeln. Sie bringt ihr erstes eigenes Album “Exhale” mit.

Sonst legen sie in Clubs und Discos auf, an diesem besonderen Wochenende geben sie sich auf der “Insel” die Ehre: Sebastien B. Benett, DJ Olivarez und DJ Observer.

Für Insel-Fans mit ganz anderem Musikgeschmack: Schlager-Superstar Andy Borg tritt ebenso auf wie der Newcomer Andreas Gabalier oder Markus Wolfart, der seine Solo-Karriere nach den “Klostertalern” durchstartet.

Darüber hinaus gibt es auf der 4,5 km langen Partymeile über 250 Gastronomiestände, die eine Vielfalt an kulinarischen Leckerbissen samt passenden Drinks anbieten – von saftigen Steaks über knusprige Grillhühner und frisch gezapftem Bier bis zu coolen Cocktails. Übrigens gilt die Megafete als das friedlichste Festival Europas. Dem entspannten Feiern steht nichts im Weg …

Leave a Reply