Der Wiener Opernball

26 Feb

Der Wiener Opernball

Der Wiener Opernball der alljährlich am letzten Donnerstag vor Faschingsende in den Sälen der Wiener Staatsoper stattfindet, stellt unbestritten den absoluten Höhepunkt der Wiener Ballsaison dar. Unter den rund 450 Ballveranstaltungen sticht der Opernball durch den Besuch zahlreicher Stars aus der ganzen Welt und großem Medieninteresse hervor. Der Ball der Künstler und Kulturschaffenden findet alljährlich in der Wiener Oper statt, die in kürzester Zeit zu einem großen Ballsaal verwandelt wird.
Die Tradition des Opernballes führt zurück in die Zeit des Wiener Kongresses (1814/15). Nach diesen Ereignissen veranstalten die Künstler der Hofoper die Tanzveranstaltung bis der Ball schlussendlich 1877 erstmals in der Staatsoper als Hofopern Soiree stattfand. Aufgrund von zahlreichen geschichtlichen Ereignissen und dadruch bedingten Unterbrechungen findet er heuer zum 58. Mal in der Staatsoper statt.

Wiener Staatsoper

Dabei bedarf es einiges an Organisation, schließlich müssen die Bestuhlungen demontiert, der Tanzboden und Bühnenlogen aufgebaut und viele andere Dinge im Hause umgebaut werden bis der rote Teppich die zahlreichen internationalen Gäste empfangen kann.

@Lammerhuber

@Lammerhuber

 

Diese Organisation bedarf viel Arbeit die von 1956-1980 von Christl Gräfin Schönfeldt, anschließend von Lotte Tobitsch-Labotyn , Sacher Geschäftsführerin Elisbaeth Gürtler-Mauthner und seit 2008 von Desirée Treichl-Stürgkh geführt wird.

Lotte Tobisch als Organisatorin des Wiener Opernballs mit Auflenminister Pahr und Bundespräseident Kirchschläger © Franz Votava

Lotte Tobisch als Organisatorin des Wiener Opernballs mit Auflenminister Pahr und Bundespräseident Kirchschläger (1981) © Franz Votava

 

Eines Highlights des Opernballes ist die Balleröffnung die von zahlreichen Künstlern aus der Oper, dem Staatsopernballett , dem Orchester und insgesamt 180 Tanzpaaren durchgeführt wird.

Opernball Ballettakademie © Staatsoper

Opernball Ballettakademie © Staatsoper

 

Dabei bewerben sich die Jungdamen und Jungherren aus der ganzen Welt um unter Leitung der jährlich wechselnden Tanzschule den Ball zu eröffnen. Die Debütantinnen tragen dabei den begehrten Kopfschmuck der österreichischen Firma Swarovski, der 2014 ein Diadem von Stephen Webster sein wird.

Swarovski Tiara

Swarovski Tiara

 

Der Wiener Opernball ist der Ball der Künstler aber auch der Wirtschaftstreibenden und bietet eine perfekte Bühne um sich selbst bzw. die Unternehmen zu präsentieren und international bekannte und populäre Gäste einzuladen um so noch mehr Aufmerksamkeit und Kameras auf die eigens gebuchte Loge zu richten. So werden jährlich viele international bekannte Künstler, Fernsehstars, Sportler aber auch Monarchen aus den verschiedensten Ländern am Ball gesichtet. Falco, Udo Jürgens, Niki Lauda,Christiane Hörbiger, Joan Collins, Sophia Loren, Grace Jones, Paris Hilton, Teri Hatcher, Dita von Teese und viele andere nationale und internationale Persönlichkeiten haben den Ball schon besucht und für mediale Aufmerksamkeit gesorgt. Dieses Jahr wird es Kim Kardashian sein, die wohl im Mittelpunkt des Medieninteresses stehen wird. 

Opernball

Der Modesschöpfer Fred Adlmüller mit Eliette und Herbert von Karajan beim Opernball. (1959)  ©Franz Votava

 

Der glänzende Erfolg des Opernballes sowie seine Anziehungskraft und sein guter Ruf haben auch dazu geführt, dass es auch schon mehrere „Kopien“ rund um den Globus gibt – so zum Beispiel in New York, Kuala Lumpur und Dubai.

Nach der rauschenden Ballnacht die mit einem “Alles Walzer” auf dem Tanzparkett beginnt, endet pünktlich um 5 Uhr früh der Opernball. Traditionell nehmen die letzten Gäste Teile des Blumenschmucks als Erinnerung mit, auch wenn dies offiziell nicht erlaubt ist. Kurz darauf um 6 Uhr früh beginnen die Arbeiter bereits wieder mit den Reinigungs- und Rückbauarbeiten, damit die Wiener Staatsoper den gewohnten Betrieb wieder aufnehmen kann.